NEWS

Der König der Flusslandschaft Seeadler schauen im Nationalpark Donau-Auen, Österreich

January 31 2018

#Expeditions #Binoculars #Bird watching

Der König der Flusslandschaft Seeadler schauen im Nationalpark Donau-Auen, Österreich
Der König der Flusslandschaft Seeadler schauen im Nationalpark Donau-Auen, Österreich
Der König der Flusslandschaft Seeadler schauen im Nationalpark Donau-Auen, Österreich
Der König der Flusslandschaft Seeadler schauen im Nationalpark Donau-Auen, Österreich
Der König der Flusslandschaft Seeadler schauen im Nationalpark Donau-Auen, Österreich
  • Der König der Flusslandschaft Seeadler schauen im Nationalpark Donau-Auen, Österreich
  • Der König der Flusslandschaft Seeadler schauen im Nationalpark Donau-Auen, Österreich
  • Der König der Flusslandschaft Seeadler schauen im Nationalpark Donau-Auen, Österreich
  • Der König der Flusslandschaft Seeadler schauen im Nationalpark Donau-Auen, Österreich
  • Der König der Flusslandschaft Seeadler schauen im Nationalpark Donau-Auen, Österreich
  • Mit einer Flügelspannweite von ca. 2,3m ist der Seeadler die größte europäische Adlerart. Auf ihren brettartigen Flügeln kreisen die majestätischen Greife oft ausdauernd in großer Höhe, unverkennbar ist der weiße Schwanz (Stoß) und gelbe Schnabel der Altvögel. Seeadler sind Ansitz- und Suchflugjäger, die Fische und Wasservögel gekonnt erbeuten.

    Hierzulande galt die Art als Brutvogel aufgrund intensiver Verfolgung und Bejagung ab 1946 als ausgestorben. Naturschutzorganisationen bemühten sich um die Rückkehr. 2001 kam es zur ersten Brut in Österreich, seit 2005 gibt es im Nationalpark Donau-Auen wieder erfolgreiche Bruten. In Schutz und Forschung kooperiert die Nationalparkverwaltung mit BirdLife und WWF. Auch im internationalen Schutzgebietsnetzwerk DANUBEPARKS zählt der Seeadler zu den Zielarten in Lebensraumverbesserung und Artenschutz.

    Bis zu fünf Seeadler-Paare brüten aktuell im Nationalpark Donau-Auen in Österreich und nutzen ihn ganzjährig als Revier. Im Winterhalbjahr suchen zusätzlich etliche Exemplare aus Nordosteuropa das Nationalparkgebiet zum Überwintern auf – denn hier finden sie Rückzugsorte vor, auch bleibt der Fluss großteils eisfrei und erleichtert so die Jagd.

    Gute Chancen, bei einem Winterspaziergang im Nationalpark einen Seeadler zu erspähen, hat man auf der Ruine Rötelstein in Hainburg. Der Aussichtspunkt bietet einen prächtigen Blick auf Donau, Seitengewässer und Auwälder. Wer dort mit Fernglas oder Teleskop verweilt, wird ihn mit hoher Wahrscheinlichkeit erblicken, den „König der Auen“.

    TIPP: Seeadler beobachten bei Hainburg, Österreich – geführte Tour
    Begleiten Sie einen Nationalpark-Ranger zur Winterexkursion rund um den König der Auen! Nach kurzer Wanderung halten wir Ausschau nach dem stolzen Greif. Dabei werden Lebensweise, Bedürfnisse, Schutz und Gefährdung der Seeadlerpopulation erläutert.

    Infos zu geführten Touren finden Sie hier, wünschen Sie eine Gruppenführung kontaktieren Sie bitte das Nationalpark Donau-Auen Team direkt.  

    Erika Dorn, Nationalpark Donau-Auen

    Back to Top